Zu einem schweren Unfall kam es am Mittwochabend um 19.19 Uhr auf der L3140 zwischen Lauterbach und Dirlammen. Ein 30-Jähriger aus dem Raum Alsfeld wurde dabei schwer verletzt. Nach ersten Informationen befuhr der Mann die Straße aus Dirlammen kommend in Richtung Lauterbach, als er aus noch ungeklärter Ursache auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab kam. Das Auto prallte gegen einen Baum und kam anschließend in einer Hecke zum Stehen. Der Fahrer war in dem Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Um richtig am Fahrzeug arbeiten zu können, musste dies zunächst mit einer Winde auf die Straße gezogen werden. Erst dann konnten die Tür abgenommen und der Verletzte befreit werden. Die Feuerwehr Lauterbach war mit 20 Personen im Einsatz. Ebenfalls vor Ort waren Rettungsdienst, Polizei und der Rettungshubschrauber Christoph 25 aus Siegen. Der schwerverletzte 30-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wurde vor Ort auf rund 10.000 Euro beziffert. Die L3140 Uhr musste für die Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Auch ein Gutachter wurde zur Unfallstelle gerufen. +++