Gegen 18.55 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergkreises einen Gebäudebrand in der Straße „Am Graben 88“ in Lauterbach. Große Anspannung bei den Lauterbacher Brandschützern, denn an der gemeldeten Adresse befindet sich das Seniorenzentrum „An der Lauter“. Ein kompletter Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Lauterbach, Löschzug Mitte rückte mit 28 Einsatzkräften aus.

Als die Brandschützer ankamen, war von außen von Rauch, geschweige Feuer nichts zu erkennen. Zwei Atemschutzgeräteträger erkundeten in dem Gebäude die Ursache für die Auslösung des Rauchmelders. In einer Wohnung wurden sie fündig. Eine Anwohnerin wollte sich Essen zubereiten. Dabei sei Öl auf die Herdplatte gekommen und hat somit kurzzeitig für viel Rauch gesorgt, was den Rauchmelder auslöste. In einem Bräter war zudem ebenfalls heißes Öl. Die Brandschützer stellten den Herd ab und brachten den Bratentopf ins Freie.

Die Feuerwehr lüftete mit einem starken Gebläse das komplette Haus durch. Bei den Bewohnern hatte sich zwischenzeitlich die erste Anspannung gelöst und die Feuerwehr konnte wieder abrücken. Verletzt wurde zum Glück niemand. +++