Bei einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 254 zwischen Eudorf und Schrecksbach ist am frühen Sonntagabend eine Frau lebensbedrohlich verletzt worden. Sie musste mit einem Helikopter ins Krankenhaus geflogen werden. Der Unfall ereignet sich bei der Abbiegung in den Alsfelder Stadtteil Heidelbach. Die Einsatzmeldung einer eingeklemmten Person traf um 17.18 Uhr ein, etwa 25 Feuerwehrkräfte sowie Polizeistreifen aus Alsfeld machten sich auf den Weg zum Unfall. Angefordert wurden auch Notarzt und ein Rettungshubschrauber. Die Frau soll mit ihrem weißen Toyota Aygo aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Hinweisschild kollidiert sein. Ersthelfer hatten sie aus dem Auto gerettet. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden. Der Sachschaden wird bei einer ersten Einschätzung auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die B 254 musste zur Bergung der Frau gesperrt werden. Etwa eine Stunde verging, bis die Frau mit dem Rettungshubschrauber „Christoph Gießen“ zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus gebracht werden konnte. Es bildete sich ein etwa ein Kilometer langer Rückstau auf der Bundesstraße. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs ist ein Sachverständiger angefordert worden. +++