NIEDERKALBACH
Die Feuerwehr erhielt gegen 01.50 Uhr die Meldung eines Gebäudebrandes mit Menschenleben in Gefahr in der Hessenstraße in Niederkalbach.

Als die Feuerwehr eintraf, war schon Rauch an der Straße zu sehen. Bei dem Anbau neben dem Haus brannte bereits die Holzverkleidung. Die Brandschützer konnten nach einer ersten Begutachtung schnell Entwarnung gegeben. Die Bewohnerin des Hauses konnte sich zum Glück eigenständig ins Freie retten.

Dank eines schnellen Eingreifens der Feuerwehr und des massiven Löschangriffs konnte ein Übergreifen der Flammen auf den kompletten Anbau und den Dachstuhl verhindert werden.

Der Anbau wurde durch den Brand stark beschädigt. Die Einsatzkräfte kontrollierten diesen anschließend mit einer Wärmebildkamera auf mögliche Glutnester.

Es hätte schlimmer ausgehen können, hätten die Nachbarn den Brand nicht bemerkt.

Die Polizei geht davon aus, dass der Brand bei den Mülltonnen ausgebrochen ist. Für die Dauer des Einsatzes blieb die Hessenstraße komplett gesperrt.

Die Feuerwehr Mittelkalbach und Niederkalbach war mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort. Der Schaden beträgt mehre Tausend Euro.+++