Gegen 19.02 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergkreises eine eingeklemmte Person. Ein Mitarbeiter eines Stretchfolienherstellers war nach ersten Informationen zwischen zwei Walzen eingeklemmt. Der Rettungsdienst, der Notarzt sowie die Feuerwehr Lauterbach, Löschzug Mitte wurden alarmiert. Als die Feuerwehr eintraf, brauchten die Brandschützer nicht mehr aktiv eingreifen. Der Schwerverletzte wurde von seinen Kollegen schon befreit. Der Notarzt und die Rettungssanitäter kümmerten sich um die schwer verletzte Person. Der Rettungsdienst brachte den Mitarbeiter in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr war mit 22 Einsatzkräften vor Ort und leuchteten den Hof aus. Ein angeforderter Rettungshubschrauber konnte wieder abbestellt werden. +++ kec