Am Montagmorgen kam es gegen 0.30 Uhr in Burghaun-Steinbach zum Vollbrand einer Scheune. Anwohner meldeten den Brand der Feuerwehr, die sofort ausrückte und mit den Löscharbeiten begann. Ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Gebäude konnte durch den Einsatz der Feuerwehr verhindert werden, Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Das Dach der Scheune, in der sich neben Getreide noch landwirtschaftliches Gerät befand, stürzte bei dem Brand ein. Das Gebäude selber wurde komplett zerstört. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 200.000 EUR. Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Burghaun auch die Wehren aus Steinbach, Rothenkirchen, Kiebitzgrund, Schlotzau und Hünfeld sowie das THW Hünfeld, Rettungswagen und Notarztwagen aus Hünfeld und der Katastrophenschutz. Zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden, die polizeilichen Ermittlungen dauern an. +++