Gegen 18.45 Uhr kam es am Sonntag zum Ausbruch eines Brandes in einer Lagerhalle eines holzverarbeitenden Betriebes in Fulda – Sickels. Dabei gerieten vermutlich zunächst Gasflaschen in Brand. Das Feuer dehnte sich schließlich am Boden des Gebäudes aus. Durch die Hitzeentwicklung wurden auch das Dach und möglicherweise eine dort befindliche Photovoltaikanlage beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 150.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Fulda war mit einem Großaufgebot an der Einsatzstelle und verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile. Die Ermittlungen zur Brandursache wurde von der Kriminalpolizei übernommen. +++