Gegen 10.20 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergkreises einen Unfall beim Schloss Eisenbach. Eine Person soll sich mit dem Pkw im Wasser befinden. Als die Freiwillige Feuerwehr Lauterbach, Löschzug Mitte und Löschzug Süd sowie der Rettungsdienst eintrafen, stellten die sieben Brandschützer fest, dass sich zum Glück nur der Pkw in einem Teich beim Schloss Eisenbach befindet. Die beiden Insassen waren wohlauf und nicht im Pkw eingeklemmt. Der 63-jährige Fahrer und sein Beifahrer waren laut Zeugen mit hoher Geschwindigkeit den Privatweg von der B275 kommend in Richtung Schloss Eisenbach. Gleich hinter einer kleinen Brücke kam der Mercedes von der Fahrbahn ab und landete mit der Fahrerseite im Teich. Die Insassen konnten sich über die Beifahrerseite aus dem Fahrzeug retten. Zum Glück blieben sie unverletzt. Die Feuerwehr sicherte den Pkw, damit dieser nicht noch mehr in den Teich rutscht. Der Mercedes soll nun von einem Abschleppunternehmen mit einem Kran geborgen werden. Die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch nicht nennen. Schädliche Betriebsstoffe sind nicht ausgelaufen. +++