Zu einem Großeinsatz der Feuerwehr im Stadtteil Aschenberg in der Wiener Straße kam es am Montagnachmittag gegen 15.03 Uhr. Dort stand der Keller eines Hochhauses in Brand. Nach ersten Erkenntnissen stand der Keller komplett in Flammen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte diese eine durch den Brand verursachte starke Verrauchung fest. Der Rauch hatte sich bis in die Flure verbreiteten. Während des Einsatzes befanden sich noch mehrere Menschen in dem Hochhaus – darunter Kinder und ältere Menschen – die von den Einsatzkräften aus dem Haus geholt wurden. Insgesamt waren sechs Einsatztruppen mit Atemschutzausrüstung im Gebäude. Drei Truppen hatten zunächst eine vermisste Person gesucht, die sich jedoch schon außerhalb des Hauses befand. Vor Ort waren 36 Einsatzkräfte von der Feuerwehr und sieben vom Rettungsdienst. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand. Während des Einsatzes musste die Feuerwehr mehrmals Bewohner, die den Einsatz durch ihre offenen Fenster beobachtete, auf die Gefahren einer Rauchvergiftung hinweisen. +++ tl