Der Fahrer eines VW Golf geriet auf winterglatter Fahrbahn mit seinem Fahrzeug in einer Kurve in den Gegenverkehr. Hier stieß er seitlich gegen einen mit zwei Personen besetzten Ford Kuga. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeuge stark deformiert. Der 50-jährige Fahrer des Ford Kuga musste durch Mitglieder der Feuerwehren Hofbieber und Kleinsassen aus dem Fahrzeug befreit werden. Seine 84-jährige Beifahrerin konnte sich selbstständig aus dem Pkw befreien. Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppdienste von der Unfallstelle entfernt werden. Die Polizei gibt den Gesamtschaden mit 40.000 Euro an. +++