Bei einem Großbrand in Wächtersbach im Main-Kinzig-Kreis ist am Montagmittag eine etwa 15×40 Meter große Landwirtschaftliche Lagerhalle komplett zerstört worden. Das Feuer war offenbar im Inneren der Halle, in der Maschinen sowie Heu und Stroh gelagert waren, ausgebrochen und hat sich rasch auf das gesamte Gebäude ausgeweitet. Hohe Flammen schlugen aus dem Gebäude, dichter Rauch stieg auf, das Hallendach stürzte zum Teil ein. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, um gegen das Feuer vorzugehen. Zunächst sorgte eine direkt am Brandobjekt vorbeilaufende Hochspannungsleitung für Probleme, doch diese Gefahr konnte rasch gebannt werden. Es gelang den Einsatzkräften, das Feuer schließlich unter Kontrolle zu bringen, die im Inneren brennenden Heu- und Strohvorräte konnten jedoch nicht gelöscht werden, so dass sie kontrolliert abbrennen müssen. Der Einsatz wird voraussichtlich noch bis in den späten Abend hinein andauern. Menschen wurden nicht verletzt. Der Entstanden Sachschaden wird auf einen Betrag deutlich im sechsstelligen Bereich geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar; Brandstiftung kann ersten Angaben vor Ort zufolge jedoch nicht ausgeschlossen werden. Entsprechende Ermittlungen wurden eingeleitet. +++