Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochnachmittag in Hünfeld-Stendorf ereignet. Bei einem Wildeinsatz hat sich ein Schuss gelöst. Ein Jäger hat sich selbst angeschossen und schwerverletzt. Wie es genau zu dem Vorfall kam, ist noch nicht klar. Der 52-Jährige aus dem Hünfelder Raum war mit weiteren Jägern im Einsatz. Er wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber Christoph 28 ins Krankenhaus geflogen. Er schwebt in Lebensgefahr. Die Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz. +++