Um 10.42 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergkreises einen Unfall auf der BAB 5, Kassel Richtung Frankfurt in Höhe Homberg (Ohm). Nach ersten Erkenntnissen platzte der rechte Vorderreifen eines Lkws. Auf dem Auflieger hatte der Fahrer aus dem Raum Offenbach Holzstücke geladen. Der Fahrer verletzte sich leicht und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Bergung gestaltet sich schwierig und wird noch bis in die Abendstunden andauern. Es bildete sich ein Rückstau von rund 10 Kilometer. Ersten Angaben vor Ort war nicht nur der beschädigte Reifen, sondern auch die anderen Reifen des Lkw stark abgefahren. Die Polizei ermittelt. Als die Feuerwehr ankam, fanden die Brandschützer einen Lkw mit aufgerissenem Tank im Straßengraben in Seitenlage vor. Der Kraftstoff lief aus. Der Lkw-Fahrer befand sich leicht verletzt außerhalb des Lkws. Er wurde vom Rettungsdienst ärztlich versorgt. Glück im Unglück hatte der Lkw-Fahrer, dass die Böschung den Lkw aufgefangen hatte. Die Feuerwehr war mit 20 Einsatzkräften vor Ort. Sie sicherte die Unfallstelle ab und nahm den auslaufenden Kraftstoff auf, sagte Bernd Wißner, stellvertretender Gemeindebrandinspektor der Gemeinde Mücke. Außerdem pumpten sie rund 800 Liter Diesel aus dem Fahrzeugtank um, um einen größeren Eintritt in die Erde zu verhindern. Über die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nichts bekannt. +++