Pkw in Vollbrand – Rund 6.000 Euro Sachschaden

LAUTERBACH
Gegen 8.09 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergkreises einen Kleinbrand in der „Dirlammer Straße“. Rund 800 Meter hinter dem Ortsausgang Lauterbach stand auf einer Wiese ein Pkw Skoda Fabia (Diesel) in Vollbrand.

Schon von weitem konnte man die hohe Rauchsäule erkennen. Mit einem Trupp unter Atemschutz nahm die Freiwillige Feuerwehr Lauterbach, Löschzug Mitte einen Schnellangriff vor. Die Brandschützer hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Im Anschluss kühlte die Feuerwehr das ausgebrannte Fahrzeug ab und suchte mit einer Wärmebildkamera nach Glutnester.

Der Fahrer aus dem Vogelsbergkreis kam aus Richtung Dirlammen und wollte nach Lauterbach. Auf der abschüssigen Straße bemerkte er Rauch und lenkte sein Fahrzeug geistesgegenwärtig von der Landstraße weg auf eine Wiese neben der L3140. Somit verhinderte der Fahrer Schlimmeres und auf der Landstraße konnte der Verkehr weiterfließen. Zudem konnte er somit den Pkw aus dem Gefahrenbereich einer unübersichtlichen Stelle bringen.

Die Feuerwehr war mit zwei Löschfahrzeugen und 10 Einsatzkräften vor Ort. Auch eine Streifenbesatzung der Lauterbacher Polizei war am Einsatzort. Verletzt wurde zum Glück niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro. Über die Ursache ist derzeit noch nichts bekannt.+++