In der Fuldaer Innenstadt kam es am Montagmittag zu einem größeren Polizeieinsatz, wobei ein 44-Jähriger nach rund zwei Stunden vor einem Wohnhaus in der Straße „Am Stockhaus“ vorläufig festgenommen wurde. Gegen 13.30 Uhr wurde die Polizei über eine Nachricht des 44-Jährigen informiert, wonach es möglicherweise zu einer Schussabgabe gekommen sein soll. Daraufhin leitete die Polizei sofort umfangreiche Einsatzmaßnahmen ein und sperrte den Bereich rund um die Straße Am Stockhaus weiträumig ab. Im weiteren Verlauf gelang es Spezialkräften der Hessischen Polizei den Mann zu kontaktieren, sodass er schließlich gegen 15.30 Uhr beim Verlassen des Hauses widerstandslos festgenommenen werden konnte. Die genauen Umstände und Hintergründe der Mitteilung an die Polizei sind derzeit noch nicht bekannt und Bestandteil der weiteren Ermittlungen. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde niemand verletzt. +++