Auf der Landstraße zwischen Hofbieber und Niederbieber kam es am Dienstagmorgen gegen 7.50 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Die beiden jeweils mit einer Person besetzten Autos waren im Begegnungsverkehr zusammengestoßen. Ein Pkw wollte einen Lkw überholen, dabei kam es dann zum Zusammenstoß. Bei einem Pkw wurde die komplette Fahrerseite aufgerissen. Beide Fahrer waren nicht eingeklemmt und wurden beim Eintreffen der Feuerwehr bereits rettungsdienstliche versorgt. Die Unfallstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesichert. Dazu war es notwendig, die Fahrbahn von allen Seiten voll zu sperren und den Verkehr umzuleiten. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei konnten auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen und die Fahrbahn, welche großflächig mit Trümmerteilen übersäht war, gereinigt werden. Die Einsatzstelle wurde anschließend bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes der Polizei übergeben. Vor Ort waren die Feuerwehr Hofbieber, der Rettungsdienst, ein Notarzt, die Polizei und der Abschleppdienst. +++