Ein Audi ist am Samstagnachmittag in der Petersberger Straße in Fulda gegen eine Hauswand gekracht. Ein 45-Jähriger aus Fulda wurde von einem anderen Fahrzeug von hinten bedrängt und krachte beim Fahrspurwechsel gegen die Wand einer Garage. Die Garage wurde erheblich beschädigt und muss vermutlich abgerissen werden.  Ein Statiker muss sich am Montag ein Bild über das Gebäude machen.  Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf rund 40.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. Im Einsatz waren die Feuerwehr Fulda und die Polizei.

PKW-Fahrer übersieht Fußgängerin beim Einfahren in die Fahrbahn“

Am Samstag ereignete sich gegen 16:30 ein Verkehrsunfall mit Personenschaden „An der Richthalle“ in Fulda. Ein 31-jähriger Fahrer aus dem Main-Kinzig-Kreis übersah beim Ausfahren aus einem Firmengelände mit seinem VW Passat eine Fußgängerin, die vorschriftsmäßig einen Gehweg nutzte, als sie sich auf dem Weg in Richtung Innenstadt befand. Die 78 – jährige Fußgängerin aus Fulda wurde bei dem Unfall nach erster Bewertung leicht verletzt und zur medizinischen Abklärung in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand bei dem Unfall kein Sachschaden.

Unfall mit Personenschaden in der Leipziger Straße in Fulda

Am Freitag kam es gegen 08:00 Uhr in der Leipziger Straße stadtauswärts zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Die Unfallverursacherin, eine 41-jährige Frau aus Fulda konnte ihr Fahrzeug, einen Dacia Sandero, aufgrund zu geringen Sicherheitsabstandes nicht mehr rechtzeitig anhalten und es kam zu einem Auffahrunfall mit dem vor ihr an der Ampel, Kreuzung Buttlarstraße, wartenden Skoda Oktavia. Fahrer war ein 23-jähriger Mann aus Lollar. Wie erst am Folgetag bekannt wurde, ist ein 22-Jahre alter Mitfahrer aus Linden im Skoda leicht verletzt worden. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden in Gesamthöhe von 650 Euro. +++