Gegen 5:50 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen ein Pkw und eine Lagerhalle in Vollbrand. Vier Trupps unter Atemschutz haben Löschmaßnahmen unternommen und wir konnten schlimmeres Verhindern so Karsten Muth, Gemeindebrandinspektor Freiensteinau. Derzeit geht man davon aus, dass der Pkw in Brand geraten ist, der dann auf das Gebäude übergegriffen hat. Vor Ort waren die Feuerwehr Salz, Freiensteinau, Radmühl und Fleschenbach mit 42 Einsatzkräfte, der Rettungsdienst und eine Streife der Polizei. Die Polizei geht von einem Sachschaden von 50.000 Euro aus, Verletzte gibt es nach derzeitigem Stand keine. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt. +++